"SchauReich" (Dauer: 9:25) "Kunst ist Gabe und nicht Wiedergabe"
Herwarth Walden
"SchauReich" ist eine TonBildSchau der nicht konventionellen Art. Zu sehen ist eine Vorführung, in der die Bilder meist fließend in einander übergehen. Das Bild ist - wie der einzelne Ton - in ständiger Bewegung und ergibt in seinen komplexen Mischungen immer neue (Farb-)Klänge.

Die Schau ist abstrakt in dem Sinne, das die äußere Form nicht Gegenstand der Bilder ist.

Durch wechselnde Farben & Strukturen in Verbindung mit dem Klang und dem Rhythmus der Musik soll vielmehr ein direkteres sinnliches Begreifen angeregt werden.

Die Produktion ist auch eine Schau zur Musik von Steve Reich, welche im zunehmendem Tempo durch kunstvolle Überlagerung komplexer Strukturen in einen Zustand hoher Erregung führt.

Musik: aus Steve Reich: "the four sections" 1987(26:15) - London Symphony Orchestra, Zusammenschnitt aus Teil 1-"Strings",
Teil 3 -"Winds and Brass" und Teil 4 -"Full Orchestra"

Technik: Computergesteuerte Projektion durch 4 Mittelformat (6x4,5cm) Projektoren

Produzent: Baro - Thomas Haas


bisherige Aufführungen:

Mediale 2001, Nürnberg
2002 - Kunstzentrum Tegel Süd, Berlin
2003 - Weddinger Kultursommer

"Wir brauchen dich, Mensch, für den Traum des Einen Tieres."
William Kotzwinkel: "Dr. Ratte"; RoRo5685, 1986, S.238